Neuigkeiten
17.07.2018 | Pressebericht der Märkischen Allgemeinen
Bei den 19.Elblandfestspielen hatte neben Kim Fisher auch eine Perlebergerin ihren großen Auftritt.
„Wer ist heute schon das 19. Mal dabei?”, fragte der Präsident der Elblandfestspiele, Michael Hansen, als er am Freitag die Gäste zu den 19. Festspielen auf dem Gelände der Alten Ölmühle Wittenberge begrüßte. Einige wenige meldeten sich. Nach seiner Frage, wer das erste Mal hier sei meldeten sich deutlich mehr Gäste.
weiter

16.07.2018 | Mitteilung des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Wittenberge – Rechtzeitig vor dem Brandenburg-Tag und damit voll im Zeitplan übergibt Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger heute eine weitere Hochwasserschutzmaßnahme mit einem Investitionsvolumen von 1,1 Millionen Euro in Wittenberge. Mit der rund 400 m langen Spundwand ist nun ein vollständiger Schutz des Industriegebiets Süd in Wittenberge gegen ein 100-jährliches Hochwasser erreicht.

weiter

09.04.2018 | Pressebericht des Prignitzer
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge erhalten ein neues Tanklöschfahrzeug (TLF). Es wird 4000 Liter Wasser und zusätzlich Schaummittel an Bord haben sowie über eine Staffelkabine verfügen, die sechs, statt wie bisher drei Kameraden Platz bietet. „Das erhöht unsere Effektivität und Flexibilität im Einsatz“, sagt Wittenberges Stadtbrandmeister und Wehrchef Lars Wirwich.
weiter

06.04.2018 | Pressebericht Potsdamer Neueste Nachrichten
Die „Poste Vaticane“, die Bundeswehr und die US-Marines nutzen Frankiermaschinen made in Brandenburg
Wittenberge - Briefmarken zum Selberstempeln: Trotz wachsenden OnlineDatenverkehrs setzt ein Maschinenbauer in Wittenberge (Prignitz) auf Druckgeräte für Papierpost. „Physische Briefe haben ein seriöses offizielles Image“, sagt Kai Fliegner, Geschäftsführer der Francotyp-Postalia (FP) Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG, und verweist auf eine Studie der schweizerischen Post. „Die Briefpost wird bleiben, weil sie Rechtssicherheit vermittelt“, meint Fliegner. Behörden, Militär, Kommunen, Gerichte, Versicherungen oder Arztpraxen nutzten für das Frankieren vertraulicher Sendungen Druckmaschinen.
weiter

20.02.2018 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen
Mehr als 1000 Besuche rund 60 Aussteller machten den 4. Prignitzer Karrieretag zum Erfolg
Wittenberge. Stau im Treppenhaus – zeitweise kam der Weg zu einem Ausbildungsplatz oder einem Beruf in der Prignitz ein wenig ins Stocken. Beim 4. Prignitzer Karrieretag am Oberstufenzentrum (OSZ) Prignitz in Wittenberge herrschte großer Besucherandrang. Auf „weit über 1000“, schätzte Schulleiter Jan Meyerhoff der Zahl der Gäste, die innerhalb von drei Stunden durch die Räume gingen.
weiter

17.01.2018 | Presseartikel des Prignitzer
Der Staffelstab für den Brandenburg-Tag ging beim Neujahrsempfang des Regionalen Wachstumskerns an Bürgermeister Oliver Hermann
Das Ziel ist klar: „Ich wünsche euch, dass ihr mit dem Brandenburg-Tag den Titel ,Elbflorenz’ hierher holt.“ Diese Worte richtete Ministerpräsident Dietmar Woidke heute Abend beim Neujahrsempfang des Regionalen Wachstumskerns (RWK) an den Wittenberger Bürgermeister Oliver Hermann, was diesem „den Angstschweiß auf die Stirn“ trieb, wie er selbst zugab.
weiter

02.01.2018 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen
Wittenberge. Auf ein sehr erfolgreiches Jahr kann die Stadt Wittenberge zurückblicken. Bürgermeister Oliver Hermann zieht im MAZ-Interview Bilanz des vergangenen Jahres und blickt auf die zu erwartenden Höhepunkte dieses Jahres.
weiter

01.12.2017 | Presseartikel des Prignitzer
SPD hat Bedenken bei der Umsetzung des Vorhabens in der Lenzener Chaussee
Wittenberge Das Areal in der Lenzener Chaussee 61 soll stärker belebt werden. Die aus der Region stammende Grundstücksgemeinschaft Plikat und Schmelzer, kurz P&S, möchte auf dem 13 400 Quadratmeter großen Gelände sowohl Wohnungen schaffen als auch Gastronomie und nicht störende Gewerbebetriebe. Eine Tankstelle oder einen Gartenbaubetrieb darf es dort beispielsweise nicht geben. Je nach Planungsvariante könnten zwölf oder 15 bis 16 behindertengerechte Wohnungen entstehen.
weiter

28.06.2017 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung
Prignitz-Ruppiner Abgeordnete begrüßen Entscheidung des Bundestages – Umweltverbände üben Kritik
Wittenberge. Die Elbe soll gleichzeitig als Naturraum gesichert und für die Schifffahrt ertüchtigt werden. Das soll mit dem Gesamtkonzept Elbe erreicht werden. Dessen Umsetzung ist einen Schritt weiter. Der Bundestag verabschiedete mit den Stimmen der Koalitionsparteien CDU und SPD einen Entschließungsantrag, in dem er das Konzept begrüßt und die Finanzierung von in Höhe von geschätzten 300 Millionen Euro zusichert.

Die Bundestagsabgeordneten Dagmar Ziegler (SPD) und Sebastian Steineke (CDU) begrü- ßen die Zustimmung im Bundestag und heben die „GleichrangigkeitvonÖkologieundÖkonomie“ hervor, die mit dem Konzept erreicht werde. 
weiter

24.05.2017 | Presseartikel des Prignitz Express
MEHRGENERATIONENHAUS BÜRGERZENTRUM WITTENBERGE gut angenommen / SOS-Kinderdorf nächstes Projekt
WITTENBERGE Wer die Eingangstür zum Mehrgenerationenhaus in der Bürgermeister-Jahn-Straße in Wittenberge öffnet, ist gleich mittendrin im Geschehen. Ohne Umwege gelangt man ins Bürger-Café und bekommt schnell einen Eindruck, wie viel Leben mit der Eröffnung des Bürgerzentrums 2009 ins Jahnviertel eingezogen ist. Davon zeigte sich auch Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für die Prignitz, beeindruckt, der das Haus gemeinsam mit dem Wittenberger Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann und dem Stadtverordneten Hans-Joachim Lüttschwager besuchte.
Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 41282 Besucher