Archiv
21.02.2014, 09:19 Uhr | Gordon Hoffmann
CDU Wittenberge dankt für prägendes Wirken
Karl-Heinz Straßburg zieht sich zurück
Die CDU Wittenberge hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahlen aufgestellt, doch ein Name fehlt auf der Liste. Karl-Heinz Straßburg, der langjährige Stadtverordnete der Wittenberger CDU, wird nicht erneut kandidieren. "Mein Gesundheitszustand lässt es momentan nicht zu, dass ich die vielen Aufgaben als Stadtverordneter so ausüben könnte, wie es mein eigener Anspruch ist.", erklärt Straßburg.
Karl-Heinz Straßburg war viele Jahre für Wittenberge im Stadtparlament und im Kreistag engagiert.
Die CDU Wittenberge hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahlen aufgestellt, doch ein Name fehlt auf der Liste. Karl-Heinz Straßburg, der langjährige Stadtverordnete der Wittenberger CDU, wird nicht erneut kandidieren. "Mein Gesundheitszustand lässt es momentan nicht zu, dass ich die vielen Aufgaben als Stadtverordneter so ausüben könnte, wie es mein eigener Anspruch ist.", erklärt Straßburg. Aus diesem Grund habe er sich schweren Herzens dazu durchgerungen nicht noch einmal für die Wahl in das Stadtparlament anzutreten. Sich auf die Liste setzen zu lassen und von vornherein zu wissen das Mandat nicht anzunehmen kommt für ihn nicht infrage. "Einfach zu kandidieren um Stimmen zu ziehen und dann die Wahl nicht annehmen ist in meinen Augen Wählerbetrug. Das gibt es mit mir nicht.", stellt Karl-Heinz Straßburg klar und ergänzt, dass er sich freuen würde wenn seine bisherigen Wähler den vielen jungen Kandidaten auf der Liste eine Chance geben würden.

Der Vorsitzende der CDU Wittenberge, Gordon Hoffmann, bedauert das Ausscheiden Straßburgs, zollt ihm für diese Entscheidung aber dennoch Respekt. "Natürlich ist es für uns ein herber Verlust Karl-Heinz-Straßburg nicht mehr als Stadtverordneten zu haben. Seine fachliche Kompetenz und seine ausgleichende Art Kommunalpolitik zu machen werden uns fehlen. Er zeigt aber auch hier, dass er konsequent nach seinem Motto handelt: Entweder er macht es richtig, oder gar nicht."

CDU-Chef Hoffmann dankt Karl-Heinz Straßburg im Namen aller CDU-Mitglieder: "Kalli hat nicht nur für die CDU, sondern auch für unsere Heimatstadt in den vielen Jahren seines politischen Engagements in Stadtverordnetenversammlung und Kreistag unheimlich viel geleistet. Dafür unser herzlicher Dank!"


aktualisiert von Gordon, 21.02.2014, 09:23 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 18714 Besucher