Archiv
20.05.2009, 17:06 Uhr
Prignitzer im Kanzleramt
Der Vorsitzende der CDU Wittenberge und Landtagskandidat, Gordon Hoffmann, lud zu einem Besuch des Bundeskanzleramtes in Berlin und 20 Gäste folgten dieser Einladung am Mittwoch, dem 20.05.2009. Nach der Fahrt mit dem Regionalexpress in Berlin angekommen, trafen die Gäste im Bundeskanzleramt den Kandidaten für die Wahl des europäischen Parlamentes, Herrn Jesko von Samson-Himmelstjerna, welcher die Führung durch das Kanzleramt übernahm.

Etwa eine Stunde dauerte die Führung, in welcher der 35jährige Barnimer den Gästen aus der Prignitz in charmanter Art und Weise allerlei Wissenswertes über die Arbeit im Bundeskanzleramt preisgab. Fragen beantwortete er geduldig und mit einem Augenzwinkern. Auf die Frage einer Teilnehmerin, was das für ein Stein sei, der dort im Raum steht erklärte er nach kurzem Nachdenken: „Das ist Kunst“ und fügte hinzu, „Im Zweifelsfall ist alles, was Sie hier sehen, Kunst“.

Im Anschluss an die Führung im Bundeskanzleramt hatten die Prignitzer auch noch die Möglichkeit, mit dem Kandidaten Jesko von Samson-Himmelstjerna über die Europawahl zu diskutieren. Von Samson-Himmelstjerna erklärte, dass er sich wünsche, der Wahlkampf würde noch etwas heißer. Bisher habe er den Eindruck, dass die Europawahl bei vielen Menschen – auch in den Medien – einen viel zu geringen Stellenwert einnehme. Er verwies in dem Zusammenhang darauf, dass viele Gesetze, die in deutschen Parlamenten verabschiedet werden, nur Umsetzungen europäischer Vorgaben seien. Er räumte jedoch auch ein, dass die Akzeptanz der EU-Gesetzgebung verbessert werden müsse. „Wir brauchen deshalb den Lissabon-Vertrag, damit das Parlament gestärkt wird. Entscheidungen auf europäischer Ebene müssen transparent und nachvollziehbar sein. Nur so können wir die Menschen für ein gemeinsames Europa begeistern.“, so Jesko von Samson-Himmelstjerna.

Die Diskussion über Europapolitik wurde während der Mittagspause im Biergarten fortgesetzt. Anschließend genossen die Prignitzer während einer Bootstour durch das alte und neue Berlin einen sonnigen Nachmittag, bevor dann am Abend die Heimreise angetreten wurde.

aktualisiert von Beate Hoffmann, 27.01.2012, 12:18 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 18714 Besucher