Pressemitteilungen
17.02.2009, 08:01 Uhr | Wittenberge
 
Hoffmann: „Die Prignitz wird profitieren“
Aufteilung der Mittel aus dem Konjunkturpaket II
Wittenberge - Der Zuweisungsschlüssel ist vom Kabinett verabschiedet worden. Nach dem zuletzt gefundenen Kompromiss werden die Kommunen stärker beteiligt und auch regional bedeutende Projekte gefördert. Die Prignitz profitiert hier insbesondere von der 90prozentigen Förderung des Industriehafens in Wittenberge. Hierfür stellt die Landesregierung 4,3 Millionen Euro bereit, die Kommune muss Eigenmittel in Höhe von rund 400.000 Euro bereit stellen.

Dazu erklärt der stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Prignitz und Landtagskandidat für den Wahlkreis I, Gordon Hoffmann: „Die Entscheidung der Landesregierung den Wittenberger Hafen zu fördern ist richtig. Die CDU weist schon seit langer Zeit auf die Bedeutung der Elbe als Schifffahrtsstraße hin. Eine belastbare Anbindung Wittenberges an das Wasserstraßennetz bringt große Chancen für die Entwicklung der gesamten Region. In Verbindung mit der Autobahn A 14 hat Wittenberge so die Chance zu einem bedeutenden Logistikstandort zu werden. Jetzt muss schnellstmöglich ein verbindlicher Terminkorridor aufgestellt werden. Schließlich soll das Konjunkturpaket Impulse für die Wirtschaft geben, um der Wirtschaftskrise entgegenzuwirken und Beschäftigung zu sichern.“
aktualisiert von Franziska, 19.03.2009, 08:03 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 15210 Besucher